Feuerwehr Frielendorf

Feuerwehr Frielendorf

Rockabend im Festzelt Obergrenzebach

Anlässlich des Gemeindefeuerwehrfestes in Obergrenzebach präsentiert die Freiwillige Feuerwehr Obergrenzebach am Freitag, den 15. Juni 2018 „Grannys Garden“ und „Burn Out Firemen Rock“ im Festzelt in Obergrenzebach.

„Grannys Garden“ ist eine junge Rock- und Blues Band aus der Schwalm. Die Band widmet sich anspruchsvollen Rockklassikern von Künstlern wie beispielsweise Jimi Hendrix, Neil Young oder Jethro Tull und interpretiert diese auf ihre eigene Weise. Darüber hinaus setzen sie sich auch mit dem eigenen Songwriting auseinander und wissen mit Songs wie dem „Budweiser-Blues“ zu überzeugen. Der ungewöhnliche Bandname entstand durch den Ort des Proberaums. Dieser befindet sich nämlich in Omas Garten.

Zwei Gitarren, ein Bass, eine Violine, ein Schlagzeug und der charismatische Gesang des Frontmanns Jan Heidenreich sorgen für einen markanten Sound der Extraklasse. Spielfreude, Spaß und Freundschaft sind Garanten für großartige Konzerterlebnisse! Burnout, das sind vier Berufsfeuerwehrleute der Kasseler Feuerwehr, die sich vor etwa sieben Jahren zu einer Rockband formierten. Das Urgestein Detlev Schuster hat als einziger schon früher Musik gemacht und spielt Bass bei Burnout.

Fabian Thiele entstaubte sein Schlagzeug aus der Jugendzeit und sorgt seither für den Rhythmus. Benni Zirkenbach der Leadgitarrist, hatte vor der Bandgründung seit mehr als 10 Jahren keine Gitarre mehr in der Hand. Markus Böse hat sich als blutiger Anfänger das Spielen der Gitarre kurz vor der „midlife crisis“ selbst angeeignet. Und da es ganz ohne Sänger etwas langweilig wurde, hat er auch zu singen begonnen, ehe vor vier Jahren Sängerin Sarah Schmerer dazu kam und Burnout komplettierte.

Die musikalischen Feuerwehrleute konnten in den letzten Jahren schon bei vielen Liveauftritten das Publikum überzeugen. Hervorzuheben ist ihr breites musikalisches Spektrum. Sie bezeichnen sich als „klassische Rockband“ - und genau das ist es auch, was sie spielen. Rock, der 60er, 70er, 80er, 90er und auch aktuelle Stücke sind im Programm. Über 50 Coversongs von Dire Straits, Pink Floyd, Deep Purple, Nirvana, den Toten Hosen, BAP, Cranberrys, Melissa Etheridge, Black Sabbath, AC/DC, Metallica, bis hin zu Iron Maiden und andere gehören zum Repertoire.

Obwohl drei der Bandmitglieder aus Kassel und Umgebung kommen, hat die Band auch einen Bezug zur Schwalm, Markus Böse ist in Gilserberg zu Hause und Sarah Schmerer kommt aus Frielendorf. Weitere Infos unter: http://www.burnout-firemenrock.de (pm)

Image: 2018-06/burnout.jpg
Image: 2018-06/grannys-garden.jpg

Geschrieben von Sebastian Lotz am Freitag, 08.06.2018

« Sicherer Schnitt: Kettensägenseminar in Leuderode - Gemeindefeuerwehrfest der Gemeinde Frielendorf vom 15. bis 17. Juni »